Dienstag, 24. Oktober 2017

Ein Wochenende Berlin mal anders - Die besonderen Ecken von Berlin


Als ich heute mal mein Fotoarchiv durchgesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich noch gar keine Fotos von unserem Kurztrip nach Berlin im Juli hier gezeigt habe. Das muss ich ja wohl dringend nachholen!

Wir, also meine Familie und ich, waren nur ein Wochenende in Berlin, weil wir zu einem 80. Geburtstag dorthin gefahren sind. Aber besser als nichts. Leider haben wir ewig gebraucht, um auch in Berlin anzukommen, denn es war ausgerechnet das Wochenende, an dem in Berlin alles unter Wasser stand und nichts mehr ging. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Bilder im Fernsehen. Aber abgesehen von dem vielen Regen war es ein super cooles Wochenende. 



Wir hatten ein nettes Hotel und es war, auch wenn wir recht spät erst da waren, ein toller Geburtstag. Auch unsere Zeit in Berlin war von vielen tollen Unternehmungen geprägt. So haben wir zum Beispiel wie immer die Hackeschen Höfe unsicher gemacht und das beste Eis der Welt gegessen. 


Es ist wirklich verdammt lecker. Besonders empfehlen kann ich das Mango- und Blaubeereis, aber eigentlich sind alle Sorten dort fantastisch. Ein absolutes MUSS, wenn man in dieser Ecke von Berlin ist.
An dem Wochenende war in der Nähe auch gleich noch ein Handwerkermarkt, über den wir natürlich auch geschlendert sind.  
Wir haben unsere üblichen Stationen in Berlin abgeklappert, sind wie immer U-Bahn und Straßenbahn gefahren und hatten viel Spaß. Irgendwann sind wir dann in Neukölln gelandet, im Klunkerkranich. Absolut cool, ich kann es echt allen empfehlen. Es ist einfach mal was anderes, nicht unbedingt das, was alle Leute machen und man hat einen fantastischen Blick über Berlin. 
Denn derr Klunkerkranich ist ein Art Bar auf dem obersten Parkdeck eines Parkhauses in Neukölln. Es gibt dort aber nicht nur Essen, Trinken und eine tolle Aussicht, sondern auch einen mit Liebe gemachten Garten und an manchen Tagen musikalisches oder anderes künstlerisches Programm. Die Atmosphäre dort stimmt einfach und es ist echt ein Erlebnis, auch wenn man nur mal kurz eine Pause braucht und eine Cola trinkt. Es ist einfach ein besonderes Parkdeck - und auf jeden Fall die genialste Art, Berlin mal von oben zu sehen. Einfach mal über den Dächern von Berlin.




Ansonsten sind wir, wie die Wolken auf den Bildern verraten, an diesem Wochenende auch noch ordentlich nass geworden. Aber das ist ja eigentlich nicht der Rede wert. 
Außer dem Klunkerkranich haben wir auch noch andere nette Cafés und Restaurants getestet. Mit unserer Auswahl hatten wir immer Glück und das Essen war einfach immer nur super. Besonders nett war auch das italienische Restaurant, von dem ich jetzt aber leider den Namen vergessen habe. In jedem Fall bietet Berlin, so wie jede Stadt, auch sehr besondere Ecken, die man ruhig mal erkunden kann, finde ich. Nichtsdestotrotz muss ich sagen, wird Berlin wohl nie meine Lieblingsstadt. Aber gut, an Platz 1 wird da halt auch immer Hamburg stehen - bin halt ein Hamburger Deern. 


Übrigens sind meine Lieblingsstädte in der Welt...

Platz 1: Hamburg
Platz 2: Stockholm
Platz 3: Amsterdam
Platz 4: Lübeck 
Platz 5: Lüneburg 

Aber das kann sich natürlich auch jeder Zeit noch ändern. Welche sind denn deine Lieblingsstädte? 

Kommentare:

  1. Ach ja, Berlin. Da war ich gerade erst zur Eröffnung des 19. Bundestages. Und auch, um dort wichtige Kunden zu treffen. Berlin ist Lieblingsstadt Nr. 3 mit Appartement an den Tegeler Seen.
    Lieblingsstadt Nr. 1 ist aber eindeutig New York, gefolgt von Nr. 2 San Francisco (im Sonoma County liegt mein Unternehmen), dann Nr. 4 Venedig, Nr. 5 Bellona (Chomer See - Erholungs- und Fluchtpunkt im Ferienhaus), Nr. 6 Bregenz am Bodensee (dort lebe ich am WO-Ende, wenn ich in DE/München bin in meiner 2. Firma.
    Aber dann kommt ganz schnell Nr. 7 Köln, dort bin ich aufgewachsen bis zum Abi. Nr. 8 ist Hamburg, dort lebt mein Bruder. Nr. 9 ist Johannesburg (privat + beruflich). Und dann sind ja noch die Nordsse-Inseln und und und....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow. Da kommst du aber auch ordentlich rum in der Welt. Ja New York möchte ich auch gerne mal sehen, mal schauen ob das 2018 was wird. Barcelona ist auch wunderschön, da muss ich dir recht geben. Und Nordsee, da bin ich sowie so auch voll bei dir. Aber wenn ich deine Aufzählung so sehe, merke ich, ich muss noch so vieles kennen lernen. Die Welt ist einfach so groß und hält so viele spannenden Ecken für einen parat.

      Löschen